Rettungsspreizer

Spreizer sind doppelt wirkende hydraulische Rettungsgeräte die hauptsächlich zur Menschenrettung bei Verkehrsunfällen Verwendung finden. Seine Funktionsweise beruht auf dem Ausfahren eines doppelt wirkenden Hydraulikzylinders der in beide Richtungen eine Kraft ausüben kann. Diese Kräfte des Hydraulikzylinders werden über mechanische Gelenke auf zwei gleiche, sich gegenüberliegende Arme des Spreizers übertragen, die sich symmetrisch öffnen. Die hydraulische Energie wird von einem Hydraulikaggregat mit maximal 700 bar Öldruck übertragen. Dabei erreicht der Spreizer an den Spitzen eine Spreizkraft zwischen 50 und 90 kN (je weiter der Spreizer geöffnet wird umso höher wird die Kraft). Das entspricht etwa 5 bis 9 Tonnen. Der Spreizweg beträgt maximal 800 mm. Im Zugbetrieb erreicht er eine Zugkraft zwischen 40 und 70 kN (4 bis 7 Tonnen). So können mit einem Spreizer auch schwere Teile ganz leicht angehoben oder verschoben oder gezogen sowie Teile auseinander- oder zusammengedrückt werden.