03.07.2022 – Wohnungsbrand in Hochhaus

Einsatzart:

Brandeinsatz

Schlagwort:

Wohnungsbrand in Hochhaus

Stichwort:

Überörtlich – Hilfe/Sonstiges FW

Einsatzort:

Braunau, Sparkassenstraße

Datum:

Sonntag, 03. Juli 2022

Alarmierung (Schleife):

Vollalarm mit Sirene

Eingesetzte Kräfte:

FF Simbach a. Inn, KBM 2/1, FF Braunau a. Inn (A), FF Haselbach (A), FF Ranshofen (A), BTF Austria Metall AG (A), Rettungsdienst (A), Polizei (A)

Einsatzbericht:

Am Sonntag gegen 3.45 Uhr wurden unsere Kameraden aus Braunau in die Sparkassenstraße zu einem Wohnungsbrand in einem Hochhaus gerufen. Die zuerst eintreffenden Einsatzkräfte stellten einen Vollbrand der Wohnung im 7. Obergeschoss fest, bei welchem die Flammen bereits aus den Fenstern schlugen. Somit erfolgte unter anderem ein Nachalarm für unsere Drehleiter sowie für weitere Atemschutzgeräteträger, weshalb gegen 4.00 Uhr die Simbacher Sirenen heulten. Gleichzeitig begannen die Einsatzkräfte vor Ort mit der Brandbekämpfung und Evakuierung der etwa 70 Bewohner im Hochhaus.
Der Angriffstrupp baute nach Eintreffen am Einsatzort eine Wasserversorgung auf und ging in das Gebäude vor. Dort durchsuchte er einige Wohnungen auf Personen. Glücklicherweise konnten keine Feststellungen gemacht werden. Der zweite Trupp unter Atemschutz stand als Sicherheitstrup in Bereitstellung. Unsere
Drehleiter wurde ebenfalls zur Kontrolle der Wohnungen eingesetzt. Auch hier wurden keine Personen mehr in den Wohnungen vorgefunden. Nach knapp zwei Stunden durften die Bewohner, die zwischenzeitlich in einer nahegelegenen Schule untergebracht waren, wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Wir unterstützten hier noch unsere Braunauer Kameraden, bevor wir gegen 6.30 Uhr rückten wieder ins Gerätehaus einrücken konnten.